3D Modell Programm

Für die Erstellung der 3D Modelle vom Pinzgauer der Kabine und Innenausstattung habe ich die Freeware Software „Sketchup“ von Google verwendet.

Sketchup ist ein tolles Programm und man kann mit relativ wenig Aufwand sehr komplexe und mehrschichtige Modelle erstellen.
Zu beachten ist allerdings, dass Sketchup seine Modelle in einem Format abspeichert, welches nicht direkt von CAM bzw. CAD Programmen weiterverarbeitet werden kann. Grund hierzu liegt in der Art wie Sketchup Objekte abspeichert.

Allgemein gesagt:
Es gibt verschiedene Ansätze wie man ein 2D bzw. 3D Modelle abbilden bzw. abspeichern kann. So gibt es Ansätze bei denen ein Objekt (z.b. Kreis) als Polygon d.h. aus einer Vielzahl von einzelnen geraden Linien abgebildet wird oder, dass das Objekt als Objekt mit Mittelpunktkoordinaten und Radius abgebildet wird.

CAM bzw. CNC fähige Fertigungsmaschine bevorzugen hierbei Datenstrukturen die nicht als Polygone vorliegen. In meinem Fall musste ich alle meine Sketchup-Daten vor der Fertigung manuell umschreiben lassen.
Alle automatischen Umformungen scheiterten an der Komplexität und Genauigkeit bei der Umwandlung. Das Umschreiben selber war eine Kleinigkeit und fiel bei den Kosten nicht stark ins Gewicht.

Solange man mit Sketchup nur Skizzen anfertigt spielt dies keine Rolle. Will man aber die Daten weiterverarbeiten um z.B. CNC, LaserCutter oder andere Maschinen damit zu steuern, kann dies zu Problemen führen.

Bei meinem nächsten Projekt würde ich darauf achten ein echtes CAD Programm zu verwenden das standardmässig STEP bzw. IGS Files anbietet, da diese weiterverarbeitet werden können.

Falls ich hier Dinge nicht ganz korrekt wiedergegeben habe, lass mich dies wissen, so dass ich dies richtigstellen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.