Grundrahmen

Beim Grundrahmen habe ich mich nach diversen Recherchen für eine Stahlrahmenkonstruktion mit Blech entschieden.
Hintergrund für meinen Entscheid findest du hier Kabinenaufbau Materialwahl.

Material

  • Stahl E235
  • 4-Kant Profilrohre
    • Ecken 40 x 40 x 1.5 R-Profil (violett)
    • Seitenstützen 30 x 30 x 1.5 R-Profil (rosa)
    • Anschluss 40 x 40 x 3.0 L-Profil (beige)
    • Streben 30 x 30 x 1.5 R-Profil (grün)
    • Querstreben 30 x 30 x 1.5 R-Profil (gelb)
  • Zuschnitt : Profilrohr Zuschnitt mit LaserCutter
  • Korrosionsschutz: Pulverbeschichtung
  • Gewicht: ca. 50 Kg
Grundrahmen – Zeichnung in Sketchup

An dieser Stelle will ich noch erwähnen, dass ich lange mit mir gerungen habe, den Rahmen selber zu schweissen. Da ich nur sehr wenig Erfahrung in der Metallverarbeitung, keine eigene Werkstatt und keine Schweissanlage habe, musste ich mir eingestehen, dass es einfacher, preislich billiger und qualitativ ein viel besseres Ergebnis geben wird, wenn ich die Herstellung extern in Auftrag gebe.

Weiter habe ich festgestellt, dass wenn ich das ganze soweit aufbereite, dass der Grundrahmen auf einer Maschine (LaserCutter) bis ins letzte Detail zugeschnitten werden kann und der Metallbauer die einzelnen Profile nur noch zusammenstecken und schweissen muss, dies günstiger kommt als wenn ich einem Metallbauer nur die Baupläne mit den Vermassungen zustelle.

Grundrahmen – Profilrohre geschnitten mit LaserCutten

Zusätzlich kommt noch dazu, dass der ganze Aufbau millimetergenau ist, was mir später viel Arbeit einsparte.

Die einzelnen Profile sind mit Laschen und Aussparungen versehen, so das die Profile zum Gesamtrahmen zusammengesteckt werden können. D.h die Schweissarbeiten sind innerhalb von kürzester Zeit möglich, was wiederum die Kosten senkt.

Das Endergebnis kann sich sehen lassen.

Grundrahmen auf dem Basisfahrzeug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.